Descartes-Gymnasium
Neuburg / Donau

waldboden

Drei fünfte Klassen im Walderlebniszentrum Schernfeld

P-Seminar organisiert Wandertag für die 5. Klassen

Gruppe im WaldWie jedes Jahr steht gleich zu Beginn des Schuljahres ein Wandertag an. Dieses Jahr war aber für die 5. Klassen alles anders. Nicht ihre Klassenlehrer organisierten nach Rücksprache mit der Klasse einen Ausflug, nein, alles war bereits vorbereitet von Schülerinnen und Schülern der Q12, die im Rahmen ihres P-Seminars den Wandertag für die 5. Klassen organisierten.

Die Klasse 5b durfte gemeinsam mit zwei weiteren 5. Klassen mit dem Bus nach Schernfeld zum Walderlebniszentrum fahren. Dort wurde die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt, die jeweils von einem Förster bzw. Waldpädagogen und einer Praktikantin durch den Forst geführt wurden.

Unsere Gruppe musste als erstes eine Mutprobe bestehen: Jeder, der wollte, durfte - mit Gurt und Helm ausgerüstet und über ein Seil gesichert - eine 8 m lange Strickleiter nach oben klettern und sich anschließend abseilen lassen. Obwohl man anstehen und ein bisschen warten musste, war dies ein Riesenspaß!

HändeMit gestärktem Selbstbewusstsein drangen wir tiefer in den Wald hinein und bewunderten ein paar der höchsten Bäume im Forst: zwei Douglasien, die zwischen 40 und 50 Metern hoch sind. Wo bekommen die nur so viele Nährstoffe her, um so groß zu werden? Das galt es herauszufinden. Unter Anleitung des Försters untersuchten wir den Waldboden mit bloßen Händen und erkannten, dass sich die kleinen Stecken und Blätter, die dort liegen, allmählich zersetzen und zu wertvollem, nährstoffreichem Humus werden. Aber wie?

Im zweiten Teil unserer Bodenerforschung machten wir uns auf "Tierchenjagd". Mit Hilfe von Sieben, Pinzetten, Pinseln, weißen Tüchern und Becherlupen entdeckten wir eine Vielzahl unterschiedlicher Tiere, die bei der Zersetzung des Laubs zu Humus mithelfen: Fadenwürmer, Asseln, Spinnen, Holzwespen, ... und wie sie alle heißen. Für große Aufregung sorgte eine Wespenkönigin, die ein paar Schüler im Inneren eines morschen Baumstumpfes fanden. Sie hatte sich dort zum Überwintern "eingegraben". Was für ein Fund!

Schließlich liefen wir durch die "Allee der Bäume des Jahres" zurück zu einer Wiese und tobten uns dort bei einem lustigen Laufspiel noch so richtig aus.

Auf der Fahrt zurück nach Neuburg herrschte beste Stimmung im Bus. Der Ausflug in den Wald hatte uns viel Spaß gemacht und war gleichzeitig noch lehrreich gewesen.

Wir bedanken uns beim Personal des Walderlebniszentrum Schernfeld und natürlich bei den Schülerinnen und Schülern der Q12.

 Spiel

Spezial

Aktuelle Seite: Aktivitäten Fahrten Exkursion/Wandertag Walderlebniszentrum Schernfeld