Descartes-Gymnasium
Neuburg / Donau

Novalis und Eichendorff anders erlebenChristoph Kujawa

Der Nürnberger Künstler Christoph Kujawa tritt vor der Q11 mit seinem musikalischen Literaturprogramm auf 

Seit vier Jahren tourt Christoph Kujawa durch ganz Deutschland und versucht durch seine Auftritte, Schülern durch seine Vertonungen einen Zugang zur Literatur zu verschaffen. Am Descartes-Gymnasium präsentierte er am 22.04.2015 Dichter der Romantik, allen voran Novalis, Eichendorff und Brentano.

Der Künstler kam auf Einladung von Deutschlehrer Wolfgang Kulzer an die Schule. "In der 11. Klasse steht unter anderem die Romantik-Epoche im Mittelpunkt des Literaturunterrichts. Ziel der Veranstaltung ist es, den Schülern die Möglichkeit zu bieten, sich neben der wissenschaftlich-analytischen Herangehensweise an die alten Texte auch durch den neuen Klang inspirieren zu lassen."

Vor rund 140 Schülern schlägt Kujawa einen Lyrik-Bogen, der auch über die Epoche hinaus über Heinrich Heine, den "Überwinder der Romantik", bis hin zur Neuromantik reicht.

Sein Vortrag unterscheidet sich deutlich von der üblichen Darbietung der Texte in den Schulbüchern. So war beispielsweise Eichendorffs "Mondnacht" durch das melodische Gitarrenspiel kaum wiederzuerkennen. Die Melodien transportieren das träumerische Wesen der Epoche. "Ich hoffe, ich habe euch etwas vom Geist der Romantik mitteilen können", beendet Kujawa seinen Auftritt. 

Christoph Kujawa, der Literatur, Philosophie und Geschichte studiert hat, verfasst auch eigene Texte. "Mir geht es nicht um einzelne Dichter. Vielmehr möchte ich ein Gespür für den Zeitgeist der Epoche vermitteln", betont er. Das scheint ihm gelungen. Gymnasiast Fabian Egen haben die Gedichtvorträge jedenfalls gefallen. "Die musikalische Begleitung hat den Lyrik-Vortrag interessant gemacht. Es war eine schöne Abwechslung zum alltäglichen Unterricht."

(Quelle: Neuburger Rundschau, 25.04.2015, leicht abgeändert; Foto: Neuburger Rundschau, 25.04.2015)

Spezial

Aktuelle Seite: Fächer Deutsch Aktivitäten Die Romantik in Liedern und Gedichten