Descartes-Gymnasium
Neuburg / Donau

Informationen zur Bläserklasse

Gemeinsames Musizieren macht Spaß und steigert den Zusammenhalt in der Gruppe. Außerdem er­lernt man so­ziale Fähigkeiten wie Rücksichtnahme auf Schwächere, das Aufeinanderhören, das Über­stehen von „Durch­hängern“, ein Sich-Einfügen in eine Gruppe …

Wer ein Instrument lernt, muss in der Regel längere Zeit üben, um irgendwann einmal in einem Or­ches­ter oder einer Band mitspielen zu können. Doch alleine mehrere Jahre zu üben, ist nicht je­der­manns Sache.

Anders ist das beim Projekt „Bläserklasse“. Hier spielen die Kinder von Anfang an mit ver­schie­de­nen Blas­in­s­t­rumenten zusammen. Neben dem Instrumentalunterricht in der Gruppe (maximal drei Schü­ler mit dem glei­chen Instrument) findet nämlich einmal wöchentlich eine Ensemblestunde für al­le statt. Das klingt kurios, aber es funktioniert!

Nun ist auch am Descartes-Gymnasium die Einrichtung einer solchen Bläserklasse möglich.

Wer ist angesprochen?

Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, die ein Instrument neu erlernen möchten! Es können also nur Schü­ler aufgenommen werden, die mit dem Erlernen eines bestimmten Instruments beginnen. Da­bei ist es aber auch möglich, dass Schüler, die bereits auf einem Instrument fortgeschritten sind, ein anderes Instrument er­ler­nen.

Welche Instrumente werden unterrichtet?

Querflöte, Klarinette, Alt-Saxophon, Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium (eine Art kleine Tu­ba)

Um eine ausgewogene Besetzung zu erhalten, kann nicht garantiert werden, dass die Schüler ihr Wunsch­in­s­t­ru­ment erlernen können. Jeder wird einsehen, dass ein Ensemble mit acht Querflöten und zwölf Alt-Sa­xo­pho­nen einfach schaurig klingt. Also erhalten die Schüler Gelegenheit, alle In­s­t­ru­men­te auszuprobieren und ihre Fa­voriten anzugeben. Die Lehrkräfte werden sich bemühen, eine für al­le gute Zuteilung zu finden.

Wer unterrichtet?

Der Instrumentalunterricht findet in der Regel bei Lehrern der Musikschule Neuburg statt (Kleingruppen mit maximal drei Schülern). Die Ensemble­stun­de für alle wird ein Musiklehrer des Gymnasiums leiten.

Wann ist Unterricht?

Der Instrumentalunterricht findet am Nachmittag statt und dauert 60 Minuten. Die Ensemblestunde ist eine zu­sätzliche Förderstunde, ebenfalls nachmittags, evtl. auch in einer 6. Stunde. Diese Stunde wird auf das Kon­tin­gent der Wahlpflichtförderstunden angerechnet.

Wie lange dauert das Projekt?

Eine Bläserklasse soll für zwei Jahre zusammenbleiben. Nach zwei Jahren sind die meisten hof­fent­lich so mo­ti­viert, dass sie sich entscheiden, das Instrument privat weiter zu lernen und in einem Schul­ensemble mit­zu­spie­len.

Und die Kosten?

Die Kosten für den Instrumentalunterricht von ca. 43 € monatlich tragen die Eltern. Die Schule hat bereits Leih­instrumente angeschafft, so dass dafür keine Kosten entstehen.

Und die, die schon ein Instrument spielen?

Diese Schülerinnen und Schüler sollen nach Möglichkeit das Angebot annehmen, in einem der En­semb­les mit­zuspielen, die im Bereich des Wahlunterrichts angeboten werden:

Renaissancegruppe, Bigband und Or­chester.

Die Schulgemeinschaft wird für ein reges Musikleben am Descartes-Gymnasium dankbar sein!

Spezial

Aktuelle Seite: Fächer Musik Bläserklasse