Descartes Gymnasium Neuburg a. d. Donau

naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium

Herzlich willkommen auf unserer Website!

Hier stellt sich die Fachschaft Deutsch vor!

Leseförderung und Vorlesewettbewerb

Nur wer liest, kann verstehen.

Seit dem Schuljahr 2002/2003 gibt es im ISB das Referat „Leseförderung und Schulbibliotheken“, dessen Kommunikationsplattform das bekannte Internetportal www.leseforum.bayern.de mit vielfältigen Anregungen rund um das Thema „Lesen“ darstellt. Das Leseforum arbeitet mit zahlreichen Vereinen, Verbänden und außerschulischen Partnern zusammen. Ein Beispiel dafür ist das vorbildlichen Buchhandlungen verliehene Gütesiegel.

Die Schulen sind gerade im Zeitalter der zunehmenden Nutzung elektronischer Medien durch die Kinder und Jugendlichen dazu aufgerufen, deren Lesefähigkeit kontinuierlich zu stärken, denn Lesen stellt eine unumstrittene Basiskompetenz dar. Das Descartes-Gymnasium versucht über die im Lehrplan verankerten Fördermaßnahmen hinaus bei den Schülerinnen und Schülern der Unterstufe Anreize zum Lesen zu schaffen.

Extensives Lesen: Leselisten

In Zusammenarbeit mit der Bibliothekarin, Frau Pietsch, werden für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 Leselisten erstellt, die Lektürevorschläge mit Kurzbeschreibungen enthalten. Um vor allem männliche Schüler dazu anzuregen, außerhalb des Unterrichts zum Buch zu greifen, verweist die Leseliste auch auf zahlreiche Sachbuchtitel aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik. Im Abstand von zwei Jahren wird das Angebot von Frau Pietsch aktualisiert und die empfohlenen Bücher werden von der Schule angeschafft, so dass sie den Schülern in der Schülerlesebücherei zur Verfügung stehen. Die Leselisten werden den Schülern zu Beginn des Schuljahres von ihren Deutschlehrern vorgestellt und können hier heruntergeladen werden:

Buchvorstellung und offene Bibliothek

Auch die in allen Klassen der Unterstufe durchgeführten Buchvorstellungen, in denen die Schüler ihrer Klasse ein Sachbuch oder einen Roman präsentieren, stellen einen Impuls zur Leseförderung dar, denn die Mitschüler bekommen dadurch interessante Lektürevorschläge und Anreize zum extensiven Lesen. Darüber hinaus wird die Fähigkeit trainiert, aus einem Text Informationen zu entnehmen, was nur möglich ist, wenn das Gelesene auch verarbeitet wurde.

Der von der Bibliothekarin Frau Pietsch initiierte und betreute „Offene Bücherschrank“ ist als weiterer Leseanreiz gedacht. Schüler und Lehrer stellen Bücher, die sie abzugeben bereit sind, zur Verfügung, indem sie diese in ein speziell ausgewiesenes Buchregal geben. Damit signalisieren sie, dass die Bücher ausgeliehen oder auch als Geschenk mitgenommen werden dürfen.

Buch-Gutschein-Aktion

Das Descartes-Gymnasium nimmt auch in diesem Schuljahr wieder an einer Initiative zur Leseförderung von Seiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen teil, die vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert und in Zusammenarbeit mit einer örtlichen Buchhandlung durchgeführt wird: Es handelt sich um die jährliche Buch-Gutschein-Aktion zum Welttag des Buches. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen erhalten einen Buch-Gutschein für einen spannenden Jugendroman, der in der Bücherstube Neuburg eingelöst werden kann. Dies erfolgt im Rahmen einer Exkursion, bei der die Inhaberin der Bücherstube, Frau Eser, den Schülern einen Film zur Entstehung eines Buches zeigt und altersgemäße Jugendliteratur vorstellt. Ein wichtiges Anliegen der Aktion besteht auch darin, die Schüler mit dem örtlichen Buchhandel vertraut zu machen. Frau Eser sei in diesem Zusammenhang herzlich gedankt für die stets sehr gute Zusammenarbeit mit dem Descartes-Gymnasium.

Vorlesewettbewerb - Dabei sein ist alles!

Die bundesweite Initiative zur Leseförderung – der Vorlesewettbewerb – existiert seit Ende der 50-er Jahre unter Beteiligung von 7200 Schulen mit etwa 600 000 Kindern. Es handelt sich um ein Bildungsprojekt der gesamten Buchbranche, welches den Spaß am geschriebenen und gesprochenen Wort fördert. Damit kommt dem auch am Descartes-Gymnasium jährlich stattfindenden Wettbewerb in den 6. Klassen im Rahmen der Leseerziehung und -motivation eine besondere Bedeutung zu.

Die Klassensieger

Im Herbst erfolgte in allen 6. Klassen im Rahmen des Deutschunterrichts die Ermittlung des jeweiligen Klassensiegers im Vorlesen. Gerade dieser Prozess trägt zur Förderung vielfältiger Kompetenzen bei und die Schüler werden mit den Kriterien des sinnbetonten Vorlesens sowie mit Techniken der Präsentation vertraut gemacht.

Folgende Schülerinnen und Schüler qualifizierten sich als Klassensieger:

Marie Neumeier (6a), Franziska Di Maria (6b), Emma Appel (6c), Anna-Lena Hiebl (6d) und Leni Lichtenstern (6e).

 Schulsiegerin des Descartes-Gymnasiums: Franziska Di Maria (6b)

Am 06. Dezember 2017 traten die fünf Klassensieger im Konferenzsaal unter dem Motto „Dabeisein ist alles“ zur Endrunde im Vorlesen an.

Der Lesewettstreit stellt nicht nur Anforderungen an die Lesekompetenz mit den entsprechenden Fähigkeiten hinsichtlich Lesetechnik und Textgestaltung, sondern auch an das Nervenkostüm. Der Gewinner muss vor allem durch die Fähigkeiten überzeugen, eine Textatmosphäre wirkungsvoll wiedergeben zu können, Textverständnis zu vermitteln und dabei ein angemessenes Lesetempo einzuhalten.

Im Beisein der Deutschlehrer der 6. Klassen und der Fachbetreuerin der Unterstufe als Jury sowie einem Publikum aus Mitschülern und Angehörigen brachten die Vorleser/innen zunächst einen von ihnen selbst gewählten Textauszug aus einem Jugendbuch zu Gehör. Der Roman musste kurz vorgestellt und die zu lesende Passage in den Kontext des Buches eingeordnet werden.

Im Anschluss an diesen ersten Durchgang bekamen die Schüler und Schülerinnen einen unbekannten Textauszug aus dem Jugendroman „Tintenherz“ von Cornelia Funke vorgelegt, aus dem sukzessive gelesen wurde. Jeder Teilnehmer las etwa drei Minuten und reichte das Buch dann weiter.

Franziska Di Maria (Klasse 6b) überzeugte durch ihre sichere Lesetechnik und differenzierte Textgestaltung, wodurch sie die Atmosphäre des Geschehens wirkungsvoll herausarbeitete.

Die von der Jury einstimmig zur Siegerin ernannte Schülerin erhielt einen Buchgutschein, den der Elternbeirat gespendet hatte.

Die Schulgemeinschaft gratuliert Franziska Di Maria zu diesem Erfolg.

Franziska di Maria gewinnt Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in Schrobenhausen

Mit der vorbereiteten Lektüre aus Jules Vernes Roman "In 80 Tagen um die Welt" überzeugte sie die Jury. Auch das Vorlesen des unbekannten Textes meisterte sie problemlos. Die nächste Etappe wird der Bezirksentscheid.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Text: Heide Fiedler; Fotos: Heide Fiedler und Christian Eschner

 

Deutschlehrerinnen und -lehrer im Schuljahr 2017/18 (2. Halbjahr)

  Frau Brucklacher   Frau Raps   Herr Gepperth
  Frau Fiedler   Frau Sander   Herr Dr. Hagl
  Frau Altenthan   Frau Sauerlacher   Herr Holata
  Frau Gepperth   Frau Trenkler   Herr Jordan
  Frau Hoiß   Frau Wittmann-Schmidt   Herr Kulzer
  Frau Leidl   Frau Elsner   Herr Lagleder
  Frau Mocker   Frau Kopp   Herr Riesinger
          Herr Schneeweiss

 

Der Lehrplan im Fach Deutsch

Im Schuljahr 2017/18 wird in der fünften Klasse nach dem neuen LehrplanPLUS unterrichtet.

Für die übrigen Klassen gilt seit dem Schuljahr 2011/12 der Lehrplan des achtjährigen Gymnasiums (G8). Diesen finden Sie auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB).

Goethe-Schiller-Denkmal-Weimar


 By DWRZ David Wen Riccardi-Zhu (Own work) [GFDL , CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC-BY-2.5 (www.creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons

Bedeutung, Ziele und Inhalte des Faches

Bedeutung

Dem Fach Deutsch kommt im Gesamtkonzept umfassender gymnasialer Bildung in vielerlei Hinsicht eine große Bedeutung zu:

Zum einen nimmt es bei der Vermittlung von Lese- und Schreibkompetenz über die Grenzen der einzelnen gymnasialen Unterrichtsfächer hinweg eine Leitfunktion ein. Materialien wie Texte, Grafiken, Statistiken usw. auswerten sowie informierende und argumentierende Texte verfassen zu können ist auch in den Natur- und Geisteswissenschaften unabdingbar und wesentlicher Bestandteil der neuen Aufgabenkultur bis hin zur Abiturprüfung und darüber hinaus. Zudem üben und vertiefen die Schüler Verfahren und Kompetenzen, die im Deutschunterricht erworben werden, in anderen Fächern. Schließlich ist Deutsch ein für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtendes Abiturfach und macht einen beträchtlichen Teil der Abiturnote aus.

Zum anderen vermittelt der Deutschunterricht am Gymnasium durch die intensive Beschäftigung mit Sprache und Literatur kommunikative Kompetenz sowie ästhetische, kulturelle und ethische Bildung, die eine niveauvolle gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. In der Auseinandersetzung mit wertbezogenen Fragen in literarischen und nicht-literarischen Texten wirkt der Deutschunterricht maßgebend an der Persönlichkeitsbildung der Heranwachsenden mit. In diesen Kontext gehört auch die Vermittlung eines reflektierten und verantwortungsbewussten Umgangs mit den modernen Medien.

Aus Veröffentlichungen in Wissenschaft und Presse lässt sich dementsprechend eine steigende gesellschaftliche Anerkennung des Faches Deutsch ablesen.

Ziele und Inhalte

(Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Hrsg.): Lehrplan für das Gymnasium in Bayern. Fachprofil Deutsch. München 2004)


KOMMUNIKATION

Wir hören einander achtsam zu, sprechen offen und respektvoll miteinander.
Dabei bleiben wir kritikfähig, kompromissbereit und sachlich.
Jeder hat Zugang zu den für ihn wichtigen Informationen.
(aus unserem Leitbild)

Kooperationen

Kooperation mit TH Ingolstadt

 

NACHMITTAGSBETREUUNG
Tagesheim

 

Mittelstufe

Das Descartes in Funk und Fernsehen

Lesen Sie den Zeitungsartikel zu unseren "Schulhühnern" oder sehen Sie einen Fernsehbeitrag (ab Minute 12:47) dazu!


Sehen Sie den Fernsehbeitrag zur Lateinschule 2017!


Hören Sie den Radio-Beitrag zur Ausstellung "Fürstenmacht und wahrer Glaube", bei dem auch ein P-Seminar unserer Schule eine Rolle spielt!


Hören und sehen Sie das Interview mit den Gewinner des Schulgartenwettbewerbs 2016!


Lesen Sie den Jugendstadtführer Neuburg4You und hören Sie den zugehörigen Radiobeitrag!


Hören Sie die Beiträge unserer Schüler zum Jugendradiotag 2013 des BR!


 

Login

Kontaktdaten

Descartes-Gymnasium
Frauenplatz B88
86633 Neuburg / Donau

08431 / 6786-0

08431 / 42221

E-mail
www.descartes-gym.de

 

 

Login

Template by JoomlaShine